Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Kirchenmusik Schopfheim
Quelle: Kirchenmusik Schopfheim

Ökumenisch&vernetzt

Ökumenische Zusammenarbeit...

Quelle: KBZ MGL
Ökumenische Zusammenarbeit und Dialog ist uns im Markgräflerland selbstverständlich und wichtig. Wir überschreiten dabei Grenzen und entdecken Neues im Miteinander: Gottes gute und bleibende Nähe. Sie erfahren wir als stärkend für den je unterschiedlich herausforderenden Weg in unserer Zeit.
 

Ökumenische Nachbarschaften

Quelle: Matthias Lohse - pixelio.de

Im Kirchenbezirk Markgräflerland gibt es eine vielfältige und gute Nachbarschaft sowie Zusammenarbeit von Christen verschiedener Konfessionen. Im Dreiländereck gibt es darüber hinaus auch vielerorts grenzüberschreitende Kontakte und Gottesdienste, wie z.B. einen Gottesdienst auf dem Inseli im Rhein an Christi Himmelfahrt in Rheinfelden oder traditionell am 1. Advent im Basler Münster.

Besonders verbunden sind wir mit dem katholischen Dekanat Wiesental. Gemeinsame Gottesdienste, wie zur Bibelwoche, zum Weltgebetstag, gemeinsam mit den ortsansässigen Schulen sowie zu kommunalen Festen gehören genauso zum geschwisterlichen Miteinander wie ganz konkrete Veranstaltungen, z.B. bei Bibelabenden sowie Bildungs- und Freizeitangeboten.    

Kirche am Rheinknie

Quelle: Kirche im Rheinknie 2011
 
Alle vier Jahre feiern Christinnen und Christen aller Konfessionen einen gemeinsamen Ökumenischen Kirchentag der im Dreiländereck beheimateten Kirchen. Sie verstehen sich als Gemeinschaft der „Kirche am Rheinknie“. Diese Kontakte zueinander und das Erleben dieser besonderen Gemeinschaft bereichern unser Gemeindeleben.
 
Der Tag der Kirchen am Rheinknie wird 2018 in Frankreich stattfinden. Nähere Infos folgen bald.

Partnerschaften weltweit

Quelle: Thomas Max Müller - pixelio.de

 
Die weltweite Ökumene wird vielerorts zu Christinnen und Christen mit konkreten Partnerschaften, Projekten und Kontakten gepflegt. So etwa vom Kirchenbezirk aus und einzelnen Gemeinden zur anglikanischen Kirche in der Diözese Canterbury (Church of England) oder – über den Partnerschaftskreis in Übersee – nach Südostsulawesi (Indonesien) oder Dikome (Kamerun). Hier gibt es Besuche und thematische Begegnungen genauso wie einen Austausch von Freiwilligen. Diese ökumenische Begegnungen pflegt der Freundeskreis Partnerschaft Übersee im Auftrag des Kirchenbezirks.
 

...und noch mehr

Quelle: ems - Vielfalt würdigen-Gemeinschaft leben

 

Daneben gestalten einzelne Gemeinden gemeinsame Begegnungen mit Kirchengemeinden in der früheren DDR, vor allem in den Ev. Kirchenkreis Zossen (Ev. Kirche in Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz). Andere pflegen Kontakte zu Gemeinden im französischen Elsass, wieder andere halten Kontakte - unterstützt über das Netzwerk des Evangelischen Missionswerks Südwestdeutschland (EMS) – etwa in die Church of South India (CSI).
Zugleich wird in unserer Region auch das Gespräch und der Austausch mit Gläubigen und Geistlichen aus anderen monotheistischen Religionen gesucht. So etwa in Rheinfelden über den Christlich-Islamischen Verein Hochrhein (CIVH), zur islamischen Alpenrenler-Gemeinde oder in Lörrach zur jüdischen Gemeinde.
Der internationale Konvent christlicher Gemeinden in Baden vernetzt Gemeinden unterschiedlicher Sprache und Herkunft auch in unserer Region.